Sven Brencher

Banner für den Umsteiger Workshop von Final Cut oder Avid auf Premiere Pro

Lernen Sie die besten Plugins von Boris Fx, RedGiant und Videocopilot für Premiere Pro und After Effects kennen

Premiere Pro und After Effects sind schon umfangreiche Werkzeuge für die Videobearbeitung, Visual Effects und Motion Design. Dennoch können Sie mit den richtigen Plugins viel Zeit sparen und visuell deutlich ansprechendere Projekte umsetzen. Die Auswahl an Premiere Pro und After Effects Plugins von Drittanbietern ist sehr groß und in diesem Workshop erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Zusatzwerkzeuge, die sie zum größten Teil auch gleich in beiden Programmen einsetzen können.

Wenn Sie die folgenden Plugins bereits lizensiert haben, zeige ich Ihnen, wie Sie noch mehr aus Ihrer Investition herausholen können. Und wenn Sie noch überlegen, welche Plugins für Ihre Projekte am besten geeignet sind, dann gebe ich Ihnen einen guten Überblick und helfe Ihnen zu entscheiden, welche Plugins optimal zu Ihren Anforderungen passen.

Über diese Plugins erfahren Sie mehr in diesem Workshop

Das können Sie mit diesen Plugins erreichen

  • Sapphire 2019 vs. Boris FX Continuum 2019
    • Bereits mit einem dieser beiden Bundles bleibt kaum noch ein Wunsch offen was Effekte und Blenden angeht. Das Angebot reicht von Glows, Texturen, Weichzeichnern und Übergängen bis zu Verzerrungseffekten und gleicht die Schwächen von Premiere Pro in Bezug auf diese Effekt-Kategorien mehr als aus. Im Detail gibt es dann aber doch zahlreiche Unterschiede und da sowohl Boris FX, wie auch Sapphire einiges Kosten, lohnt sich vorher die Überlegung welches Bundle besser geeignet ist.
  • Überblick über Boris FX Continuum 2019
    • Animierte 3D Titel mit dem Title Studio erstellen
    • Einen Überblick über die Continuum Effekte mit dem Effects Browser in Premiere Pro
    • Pixelchooser: der integrierte Mocha Planar Tracker zur Maskierung von
    • Effekten und zum Tracken in Premiere Pro
    • Hautretusche mit Beauty Studio
    • Glows und Lichteffekte: Light Leaks, Flares, Streaks und Glows
    • Farbkorrektur, Bildverbesserung und Fehlerbehebung
    • Effekte mit Particle Illusion erstellen
  • Überblick über Boris FX Sapphire 2019
    • Den Effekt- und Transition Builder 2.0 für die Erstellung eigener Effekte und Übergänge verwenden
    • Verwenden des Preset Browsers
    • Überblick über Sapphire Effekte für Leuchten und Lichtstrahlen
    • Farbkorrektur, Looks, Filmeffekte und Bildoptimierungen mit Sapphire Plugins
    • Effekte für Texturen und Hintergründe
    • Verschiedene Weich- und Scharfzeichner sowie Fokus- und Bokeh-Effekte
    • 3D Animationen mit Defocus eine Tiefenunschärfe hinzufügen
  • Motion Tracking und Rotoscoping mit Mocha Pro 5
    • In After Effects ist bereits eine Mocha Version integriert, mit der man Objekte und Masken verfolgen kann. Die Mocha Pro Variante geht noch weit darüber hinaus und steht außerdem auch gleich in Premiere Pro zur Verfügung.
    • Einfacher Austausch von Tracking und Maskeninformationen zwischen Mocha Pro 5 und After Effects.
    • Erweiterte Planartracking- und Rotoscoping Funktionen sowie optimieren von schwierigen Trackingszenen inklusive der Objektivkorrektur für weitwinklig aufgenommene Szenen.
    • Störende Objekte aus einem Videoclip mit dem Clean Plate Modul in Mocha Pro entfernen.
    • Neue Elemente mit dem Insert Modul zu einer Szene hinzufügen
    • Das Stabilisierungsmodul in Mocha Pro 5 zum stabilisieren und auffüllen der Kanten
  • Red Giant Trapcode Suite, Movie Looks und Universe
    • Partikeleffekte mit dem bekannten Trapcode Particular Plugin erstellen
    • Einsatz von Trapcode Shine, 3D Stroke und Starglow für Lichteffekte und Glows
    • 3D Partikelteppiche mit Trapcode Mir und Form
    • Mit Magic Bullet Movie Looks macht das Color Grading Spaß und Sie erstellen auf intuitive Weise verschiedene Looks für Ihren Film oder für einzelne Clips. Das Plugin ist für Premiere Pro und After Effects verfügbar.
    • Überblick über die Red Giant Univers Plugin Sammlung
  • Videocopilot Element 3D
    • 3D in Lichtgeschwindigkeit in After Effects und das ganze auf Wunsch noch mit Partikeln. Mit Element 3D können Sie echte 3D Objekte in After Effects animieren und verfügen über ein sehr umfangreiches 3D Partikelsystem.
    • 3D Objekte für Element 3D in Cinema 4D erstellen (setzt Cinema 4D Kenntnisse oder ein Cinema 4D Grundlagenseminar voraus).
    • Videocopilot Optical Flares Plugin für Lens Flares
  • Überblick über weitere praktische After Effects Plugins
    • Mammotools für den einfachen Einsatz von Expressions
    • Animationen mit Ease and Wizz und Motion Monkey erstellen

Schulungsorte, Kosten und Dauer

Der je nach Themenumfang ein- bis dreitägige Plugin Workshop für mehrere Cutter und Motion Designer in Ihrem Unternehmen kostet 1.700 Euro für einen Tag, 2.800 Euro für zwei Tage und 3.900 Euro für drei Tage. Die Preise verstehen sich zzgl. MwSt. und Reisekosten. Gerne erstelle ich Ihnen ein detailliertes Angebot für einen solchen Workshop.