10 Tipps zu After Effects Motion Graphic Templates für Premiere Pro

Motion Graphic Templates sind die beste Antwort auf visuell ansprechende Videoclips. Mit diesen Tipps und ein bisschen Geschick in After Effects erstellst Du Deine eigenen Motion Design Vorlagen für Premiere Pro. Der Vorteil der Motion Graphic Templates besteht darin, dass Du vorher definierte Texte, Farben und Werte direkt in Premiere Pro ändern kannst.

Falls Du bisher noch keine Motion Graphic Templates erstellt hast, beginnen wir mit einem kurzen Überblick und einem 8-Punkte Plan zur Erstellung eines sogenannten Mographs für Premiere Pro:

Essential Graphics Funktionen in After Effects

Die acht Schritte zur Erstellung eines Motion Graphic Templates in After Effects.

Weiterlesen

Digitial Publishing Suite – der (Um)weg zur Single Edition App

dps-workflow-ipad-app-erstellungAnmerkung zu diesem Artikel: die Single App der DPS ist nicht mehr Bestandteil der Adobe Creative Cloud, sondern gehört mittlerweile zu Adobe Experience Manager Mobile. Für Indesign User kommen möglicherweise EPUB Fixed Layout oder die Publish Online Funktion als Alternative in Frage.

Mit Indesign CC und dem Folio Builder sowie dem Overlay Creator aus den Digital Publishing Suite Tools ist ein digitales Magazin komfortabel zusammengestellt und über den Content Viewer auf dem iPad lässt es sich auch sehr gut testen.

Aber der Wahnsinn beginnt spätestens, wenn man wirklich seine eigene Magazin-App auf dem iPad installieren möchte. Zur Unterstützung habe ich dazu eine PDF-Anleitung mit sämtlichen notwendigen Schritten zusammengestellt, die ich hier gerne unter dem Titel in nur 79 Schritten zum eigenen iPad Magazin zur Verfügung stellen möchte. Weiterlesen

Chinesische Untertitel mit Indesign produzieren

Automatische Untertitelproduktion mit Premiere Pro CS6 und IndesignManchmal ist es sehr praktisch, wenn man etwas über den Tellerrand blickt und zu einer ungewöhnlichen Lösung greift. In diesem Fall ging es um die Produktion von chinesischen Untertiteln mit Premiere Pro CS6 und… Indesign. Mein erster Gedanke ging eher in die Richtung der Variablenfunktion in Photoshop aber nach einem ersten Test fiel mir auf, dass Photoshop ziemliche Schwierigkeiten mit chinesischen Schriftzeichen in einer CSV Datei hat. Dann fiel mir ein, dass Indesign CS6 jetzt auch einen PNG Export hat und ich habe es mal mit der Datenzusammenführung ausprobiert. Perfekt! Und da Premiere Pro die transparenten PNG Bilder ohne Probleme verarbeiten kann, war meine automatisierte Untertitelproduktion schon fast fertig.

Weiterlesen