Boris Continuum Complete für Premiere Pro

Boris Continuum Complete ist eine umfangreiche Pluginsammlung, die mich beim Videoschnitt mit Premiere Pro in vielen wesentlichen Funktionen unterstützt. Zu meinen persönlichen Highlights gehören Glow Effekte und Blenden, Motion Tracking und 3D Titel.

Wenn ihr wissen wollt, wie ich BCC10 innerhalb von Premiere Pro einsetze, dann schaut euch einfach die Aufzeichnung, von meinem Webinar an:

 

Meine BCC Highlights:

BCC FX BrowserSehr praktisch finde ich den BCC Browser. Dieser ermöglicht mir einen raschen Überblick über alle Effekte – und es sind nicht wenige. Dadurch lassen sich die Schwächen im Bereich Glows und Blurs von Premiere Pro sehr gut ausgleichen. Besonders schön finde ich den neuen Light Leak Effekt, der sich auch als Blende anwenden lässt.

In BCC 10 wurde außerdem Mocha als Tracking und Maskierungswerkzeug integriert. Viele After Effects Anwender kennen Mocha bereits, denn dort wird es schon seit vielen Jahren mitgeliefert. Masken lassen sich zwar auch direkt in Premiere Pro tracken, aber ich kann damit nur die Deckkraft oder Effekte maskieren. Mit dem Mocha Tracker kann ich meine planaren Trackingdaten auch auf andere Elemente anwenden.

Wer kein eigenes 3D Programm einsetzen möchte bekommt mit dem Title Studio noch eine nette Option für 3D Texte und Titeldesign. Es lassen sich sogar einfache 3D Objekte aus Cinema 4D importieren.

Eine Demoversion von BCC 10 lässt sich unter www.borisfx.com herunterladen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.